Journalistin / Buchautorin
Journalistin / Buchautorin
Journalistin / Buchautorin
Der Münchner Medizinjournalisten-Stammtisch ist ein von Medizinjournalisten initiiertes Forum, ein "round table", eine Vortrags- und Diskussionsrunde. Ziel ist, Informationen zu einem Thema zu vermitteln, Fragen der Journalisten zu beantworten und nicht zuletzt die Kommunikation zwischen Journalisten, Ärzten, Pharmafirmen und dem jeweiligen Referenten zu optimieren.

Der "Stammtisch", zu dem ausschließlich geladene Gäste kommen - durchschnittlich 15 - 18 Medizinjournalisten sowie meist einige interessierte Ärzte - findet seit 1999 statt und unterscheidet sich erheblich von den üblichen Pressekonferenzen, da
  • der Referent über sein Thema ca. 30 min. sprechen, ohne Dias, Beamer, overhead usw. und im Anschluss mit den Gästen diskutieren und Informationen vermitteln sollte;
  • Unterlagen wie Pressemappen, Produktmonographien, Studien, aber auch Firmenmitarbeiter das Thema vertiefen können;
  • zudem "news" der teilnehmenden Journalisten publik gemacht werden;
  • die Journalisten nicht nur von der Redaktion geschickt werden, sondern - entsprechend vorbereitet - aus Interesse am Thema resp. Referenten kommen, weil sie darüber schreiben wollen. Dabei bleibt die Atmosphäre eines gepflegten Diskussionsforums erhalten;
  • durch den persönlichen "touch" eine positive Kommunikation zwischen Referenten und Journalisten hergestellt wird, so dass jede Seite bei (späterem) Bedarf einen Ansprechpartner hat;
  • die Kosten dank der Eigeninitiative, jedoch großer Effizienz sehr niedrig gehalten werden können.
Der "Stammtisch" findet üblicherweise am 2. Dienstag des Monats abends in einem Münchner Restaurant statt.

Seit Jahren "buchen" mehrere Pharmafirmen immer wieder Abende, da nicht nur Verlage in und um München eingeladen werden, sondern auch zahlreiche freie Journalisten, wodurch ziemlich jeder medizinische Fachverlag in Deutschland angesprochen wird.